Home
Intro
Themen
Borreliose

Durch Zecken √ľbertragene Krankheit: Borrelia burgdorferi (Lyme-Borreliose)

Die Lyme-Borreliose verläuft in drei möglichen Stadien:

Im Stadium 1 kommt es im Rahmen einer lokalen zellul√§ren Immunreaktion gegen bestimmte Antigene zu einer Hautreaktion um die Bi√üstelle. Die Haut zeigt eine R√∂tung mit einer zentralen Ablassung und einem zentrifugalen Wandern  der Kreisr√§nder. Die Hauterscheinung ist meist schmerzlos und bleibt h√§ufig lange unbemerkt. Etwa 20% der infizierten Patienten entwickeln dieses klinische Bild. Unspezifische Symptome eines grippalen Infektes k√∂nnen auftreten. Hierbei kommt es auch bereits zu Gelenks- und Muskelschmerzen.

                            

Im Stadium 2 kommt es zu sekund√§ren Hauterscheinungen und einem Lymphyzytom (krankhafte Ver√§nderung der Lymphknoten). Eine ausgepr√§gte M√ľdigkeit √ľberlagert das Krankheitsbild. Es kommt zu wandernden Gelenks- und Muskelschmerzen. Im Rahmen der Herzbeteiligung treten Reizweiterleitungsst√∂rungen auf.

                      

Im Stadium 3 treten Hautatrophien  (Hautverh√§rtungen) und Sklerose des Zwischengewebes, durch vermittelte Sch√§digung von T-Zellen, auf. Ebenfalls ziehen sich Gelenkbeschwerden und Leiden des zentralen Nervensystems durch das dritte Stadium.  

                                                      

Diagnose: Der direkte Nachweis von erregerspezifischen genetischen Material mit der Polymerasenkettenreaktion (PCR) zeigte bisher vielversprechende Ergebnisse.

Mit Hilfe der Silberf√§rbung werden die Erreger im Gewebe dargestellt. Wegen der h√§ufig geringen Erregerdichte im K√∂rpergewebe gelingt der Borrelien-Nachweis nicht  regelm√§√üig. Grunds√§tzlich ist die erfolgreiche Anzucht der Borrelien insbesondere aus befallenen Hautarealen beweisend f√ľr eine Infektion.

              

Therapie: In allen die Stadien der Krankheit k√∂nnen Antibiotika erfolgreich eingesetzt werden. Trotz der vielf√§ltigen Therapiem√∂glichkeiten finden sich auch langwierige Krankheitsverl√§ufe √ľber Jahre. Defektheilung an der Haut und am Nervensystem werden auch bis heute noch beobachtet.

zur√ľck zu den Zecken

[Home] [Intro] [Themen]

weiter zu FSME